Samstag, 1. September 2012

Türkisch für Anfänger - Der Film

Erscheinungsjahr: 2012
DVD/Blu-ray Release: 16.08.2012
Cast: Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Arnel Taci, Pegah Ferydoni, Anna Stieblich, Adnan Maral, Katharina Kaali,  Katja Riemann, Günther Kaufmann, Sonja Gerhardt
Gesehen: in der Kino-Preview 2012 und am 30.08.2012 
Neuerzählung zur gleichnamigen TV-Serie. 

Handlung:
Die 19-jährige Lena Schneider ist durch die Erziehung ihrer Mutter, einer Alt-68er Therapeuthin geprägt - aber anders, als von Mutter Doris beabsichtigt entwickelt sich Lena zu einer kontrollierenden Einzelgängerin mit Angst vor Gefühlen oder engen Bindungen. Nach dem Abitur steht ein Urlaub in Thailand für Lena und ihre Mutter an. Doch wieder unterscheiden sich ihre Vorstellungen: Während Lena lieber lesen und am Strand chillen möchte, träumt Doris von ausgelassenen Partys und Männern.
Währenddessen geht es auch für die türkische Familie Öztürk in die Ferien: Ebenfalls nach Thailand. Vater Metin ist genervt von seinem Sohn Cem, der davon träumt, ein Rapper alla Bushido zu werden. Tochter Yagmur ist da ganz anders: Eine strenge Muslima, mit Kopftuch und regelmäßigen Gebeten.
Doch statt in den Urlaub kommen die beiden Familien gar nicht: Ihr Flugzeug gerät in Turbulenzen und stürzt über dem Indischen Ozean ab.
Metin und Doris werden nach dem Absturz mit allen andern Passagieren in ein Ferienresort gebracht, lediglich vier Jugendliche werden vermisst:
Lena, Cem, Yagmur und der stotternde Grieche Costa.
Die vier stranden auf einer einsamen Insel und müssen alleine versuchen, sich durchzuschlagen, da das Signal ihres Rettungsbootes zunächst nicht geortet werden kann.
Türkisches Machotum stößt auf deutsche Intellektualität: Das kann nur schief gehen. Tatsächlich wollen die Kappeleien kein Ende nehmen.
Bis sie Ureinwohner auf der Insel entdecken: Kanibalen.
Nun ist Zusammenhalt gefordert. Und vielleicht ist Cem ja doch nicht so blöd? Und Lena ist vielleicht doch nicht so bescheuert? Eins ist klar: Das kann lustig werden.

Meinung:
Als großer Fan der Serie hab ich den Film schon lange mit Spannung erwartet. Ich war erst skeptisch, weil die Geschichte ja komplett neu erzählt werden sollte - aber ich war doch sehr begeistert. Einige Szenen gibt es so ähnlich bereits in der Serie, aber das erkennt man wirklich nur, wenn man die Serie gut kennt. Mit sehr viel Witz und Ironie wird auch der Film erzählt. In mancher Hinsicht vielleicht vorhersehbar, überzeugen jedoch die Sprüche und das schauspielerische Talent von Josefine Preuß und Elyas M'Barek und machen den Film zu einen kleinen Highlight.
♥♥♥♥♥ - Volle Punktzahl, weil ich vorher von ein Fan war und einfach nicht mehr objektiv sein kann :)

Pictures via We♥it


                    

Kommentare:

  1. Bin durch Google Bilder auf deinen Blog gestoßen. Und der ist ja total schön :) Bin gleich mal Leserin geworden. Wenn du Intresse am gegenseitigen lesen hättest, schau doch mal auf meinem Blog vorbei, würde mich sehr freuen :)♥

    http://rain-trainbywarum-daaruum.blogspot.de/

    Liebe Grüße ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ich hab dir einen Award verliehen :D
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Seid nett :)